skip to content

Aktuelles

13. Juli 2024

inka fördert Orchesterklasse an der Gerhart Hauptmann Schule/Ellerbek

 

An der Gerhart Hauptmann Grundschule in Ellerbek fand in den letzten beiden Jahren ein Musikprojekt ganz besonderer Art statt: Die Orchesterklasse. Ein Gemeinschaftsprojekt der Grundschule und der Musikschule der Landeshauptstadt, mit finanzieller Unterstützung des Rotary Club Kieler Förde. Mit dem neuen Schuljahr 2024/25 wird inka dieses tolle Projekt mit rund 5000 € fördern.

 

Jürgen Fenske, Vorsitzender von inka: "Es wäre zu schade gewesen, wenn dieses wunderbare Projekt hätte eingestellt werden müssen. Das Abschlusskonzert der ersten Orchesterklasse am 12.7.2024 war ein großer Erfolg. Die Kinder haben mit großer Freude und Spielkunst ein tolles Konzert gegeben. Das müssen wir einfach fortsetzen."

 

Das Projekt ist auf zwei Jahre angelegt: Zunächst wählen die Kinder ihre Lieblingsinstrumente aus und bilden kleine Gruppen, um das Spielen von Geige, Flöte, Blasinstrument und Schlagzeug zu lernen. Haben sie das geschafft, kommt die große Kunst des Zusammenspielens in einem Orchester. Ein Instrument zu spielen, ist schon eine große Leistung, erst recht dann das Zusammenspielen im Orchester.

 

Es hat geklappt, davon konnten sich die Konzertbesucher in der großen gut besetzten Aula der Gerhart Hauptmann Schule überzeugen. Kräftiger Applaus und zum Schluss sogar standing ovations waren der gerechte Lohn für die Kinder, die wirklich mit viel Einsatz, Freude und Können gespielt haben.

 

inka hat sich besonders gefreut, dass die Kinder zum Schluss kleine Geschenke erhielten, darunter auch ein Empfehlungsschreiben an inka zur Förderung der Kinder, die weiter ein Musikinstrument erlernen möchten.

Jürgen Fenske: "Eine tolle Initiative. Wir freuen uns, wenn der Funke übergesprungen ist und das eine oder andere Kind weiteren Musikunterricht nehmen will."

 

 


 

5. Juli 2024

Liesegang Kooperationspartnerschaft mit inka gestartet

Am 4.7.2024 wurde in der inzwischen traditionellen Kooperationspartnerschaft der Buchhandlung Liesegang am Holstenplatz der Staffelstab vom Tierheim Uhlenkrog an inka übergeben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Buchhandlung Liesegang am Holstenplatz haben inka als diesjährigen Kooperationspartner ausgewählt.

Liesegang, mit Standorten in Kiel, Schleswig, Husum, Rendsburg und Eckernförde fördert seit vielen Jahren lokale gemeinnützige Vereine. Axel Böhringer, Geschäftsführer von Liesegang: "Wir haben großen Respekt vor dem ehrenamtlichen Engagement so vieler großartiger Vereine, die so wichtige Arbeit für wichtige Themen und Anliegen in unserer Gesellschaft leisten. Mit dem Tierheim Uhlenkrog hatten wir einen tollen Partner, nun freuen wir uns auf die Partnerschaft mit inka."

Die Kooperationspartnerschaft umfasst folgende Leistungen

  • In der Buchhandlung stehen inka-Spendenboxen mit Info-Flyern, und die schönen Räume wird inka für Präsentationen und Aktionen nutzen dürfen.
  • 50% aller Umsätze aus dem Mehrwegtaschenverkauf vor Ort gehen an inka.
  • 50 Cent oder 1 € Umsatzbeteiligung pro verkauftes Exemplar ausgesuchter Kooperationstitel
  • 1 € pro Kunde am "Fair Friday" (andernorts "Black Friday am 29.11.2024)


Grischa Stuer, stellvertretende Vorsitzende von inka: "Wir sind begeistert. Und danken dem Team von Liesegang, dass wir als Partner ausgewählt wurden. Eine tolle Chance für inka, sich in den schönen Räumen von Liesegang an zentralem Ort mit kreativen Aktionen präsentieren zu können. Wir freuen uns sehr auf das Kooperationsjahr."

Bei der Staffelübergabe an inka war auch derHandballer und  inka-Botschafter Sven Ehrig dabei. Sven Ehrig: "Eine tolle Initiative von Liesegang. Ich wünsche Liesegang und inka viele Kunden, Besucher und Spenden für inka. Die Kinder in Kiel haben es verdient."

 


 

29. Juni 2024

Benefizkonzert zugunsten von inka am 26. September 2024

Schon ein frühzeitiger Hinweis für den Terminkalender.

Am 26. September spielt die Swing Company Bigband bekannte "Welthits im Big Band Sound" und Hanne Pries ist mit dem Chor der Grundschule Suchsdorf dabei.

Die Firma Süverkrüp stellt ihre Süverkrüp Mercedes Event Location zur Verfügung. Dort ist ausreichend Platz, also sagen Sie gerne schon Freunden und Bekannten Bescheid für dieses tolle Konzert. Das Grußwort spricht Stadtpräsidentin Bettina Aust.

 

Benefizkonzert

Donnerstag 26. September 2024 19:00 Uhr
in der
Süverkrüp Mercedes Event Location
Daimlerstraße 1
24109 Kiel

Eintritt frei / Spende erbeten

Weitere Infos folgen bald.

 


 

10. Juli 2024

Sven Ehrig: Ich bleibe inka-Botschafter

"inka ist mir sehr ans Herz gewachsen", so Sven Ehrig, "und so möchte ich, wenn ich in meiner Heimatstadt Kiel bin, sehr gerne weiter für inka werben." inka freut sich sehr, dass Sven trotz seines Wechsels zum dänischen Erstligisten Holstebro inka-Botschafter bleibt.

 

Sven ist nun ein Jahr Botschafter von inka. Vom ersten Tag an hat sich Sven für inka sichtbar engagiert, ob beim Spendensammeln, bei Presseterminen oder bei Spendenübergaben. Oder zuletzt in einem spannenden Gespräch mit Schülerinnen und Schülern des Humboldt-Gymnasiums über alle Fragen zu inka und zum Profihandball. Sven Ehrig: "Die Arbeit von inka ist enorm wichtig, vielen Kindern konnte geholfen werden. Und mir macht mein inka-Einsatz sehr viel Spaß, daher freue ich mich sehr, auch künftig inka unterstützen und präsentieren zu dürfen."

 

Jürgen Fenske, Vorsitzender von inka: "Toll, dass Sven sich weiter für inka engagiert. Er ist der erste inka-Botschafter. Die Chemie hat sofort gestimmt. Sein Einsatz für inka wurde aufmerksam registriert, und insbesondere schön, dass sich Kinder immer wieder ein Gespräch mit Sven gewünscht haben. Danke, Sven, für diesen Einsatz, und toll, dass Du weitermachst."

 

Sven Ehrig wechselt in der neuen Saison vom THW Kiel zum dänischen Erstligisten Holstebro. Sven: "Meine Zeit beim THW hat mir sehr viel Spaß gemacht. Eine tolle Chance für jeden Handballer, für diesen Club zu spielen. Nun freue ich mich auf Holstebro und die neuen sportlichen Herausforderungen in der starken dänischen ersten Liga. In der spielfreien Zeit werde ich ganz sicher wieder in meiner Heimatstadt sein und dann auch inka Termine wahrnehmen. Auf bald also und alles Gute!"

 


 

12. Juni 2024

inka unterstützt die Petition der Musikschulen in Schleswig-Holstein

 

Sehr viele inka - Förderkinder werden seit Jahren in der Musikschule unterrichtet. Die Musikschule der Landeshauptstadt ist für inka ein herausragender Partner, die Kinder nehmen ihren Instrumental- oder Gesangsunterricht mit großer Freude und mit viel Eifer wahr. Den Lehrerinnen und Lehrern gelingt es immer wieder, die Kinder für das Musizieren zu begeistern.

Nun ist aber die angemessene finanzielle Ausstattung der Musikschulen gefährdet. Wenn das Land und die Kommunen die Musikschulen nicht ausreichend finanziell ausstatten, dann müssen entweder die Angebote gekürzt oder die Unterrichtsgebühren erhöht werden. Dazu darf es aus Sicht von inka nicht kommen, denn die Haupt-Leidtragenden wären am Ende gerade die Kinder, die in besonderer Weise unsere Unterstützung brauchen. Dringend notwendig ist dagegen ein Mehr an musisch-kreativer Bildung.

 

Unter folgendem Link können Sie sich über das Anliegen der Musikschulen informieren und dieses mit Ihrer Unterzeichnung der Petition unterstützen:
 

Musikschulfördergesetz jetzt! Zukunft für Musikschulen in Schleswig-Holstein (ltsh.de)

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
 


 

10. Mai 2024

Rob Lamothe spielte für inka am 18. Juni im Kulturforum

Der bekannte kanadische Musiker und Songwriter Rob Lamothe stattete auf seiner Europatournee Kiel einen Besuch ab. Und gibt hier ein Konzert am 18.06.2024 im Kulturforum/Neues Rathaus/Andreas Gayk Straße.

Mit seiner Band Riverdogs tourte Rob Lamothe ab den 90igern auf den Bühnen in Europa und Amerika, u.a. auch in Wacken 1993/94. Außerdem hat Bob lamothe zahlreiche Alben vorgelegt, zuletzt 2023 The New Truth. Lamothe ist nicht nur ein bemerkenswerter Musiker, sondern auch gesellschaftspolitisch sehr engagiert, z.B. für die indigene Bevölkerung Nordamerikas oder auch in der musikalischen Förderung von Kindern und Jugendlichen.
 

Songwriting Workshop am 18. Juni 2024 in der Musikschule

So konnte die Musikschule Kiel in Kooperation mit dem Landesverband der Musikschulen Schleswig-Holstein Rob Lamothe für einen Songwriting-Workshop am 18.6. in der Musikschule der Landeshauptstadt, Schwedendamm 8, gewinnen. Der Workshop richtete sich an die Teilnehmer der studienvorbereitenden Ausbildung (SVA) Jazz Rock Pop des Landesverbandes der Musikschulen SH und an Teilnehmer des Wacken Music Camps W:M:C.

Abends fand dann um 20 Uhr im Kulturforum das öffentliche Solokonzert mit Rob Lamothe statt. Der Eintritt war kostenfrei. Es wurde um Spenden für inka gebeten. Es ist ein Anliegen des Musikers, musikalischen Nachwuchs und bedürftige Kinder zu unterstützen.

Rainer Engelmann, Leiter der Musikschule Kiel: "Wir freuen uns riesig, dass wir Rob Lamothe gewinnen konnten. Ein echtes Highlight. Und dass Bob sein Konzert inka widmet, unterstreicht das soziale Engagement dieses Ausnahme-Künstlers."

inka dankt Rob Lamothe für seinen Einsatz und Rainer Engelmann für diese tolle Initiative.

 

 



26. Mai 2024

Filippos Kindertag am 1. Juni 2024

Jedes Kind zahlt am 1. Juni nur 6,50€ (statt 8,50 €) Eintritt, davon spendet Filippos  1,50€ an den Inka e.V.. Im Garten könnt ihr zusätzlich kreativ werden und an einem Fotowettbewerb teilnehmen. Es wurden Spielstationen für euch aufgebaut und der Gartengolf wird neu eröffnet. Ab 10 Uhr geht es los. Das Filippos-Team freut sich auf viele kleine und große Besucher!

Kommen Sie in Filippos Erlebnisgarten – das Ausflugsziel mit Bauernhof-Café zum Kaffee trinken, hausgemachten Kuchen nach Omas Rezepten, der großen Abenteuerwelt zum Spielen für klein und groß und dem Hofladen mit regionalen und frischen Produkten. Hier dürfen Kinder alles sein: Furchtloser Floss-Pirat, Riesen-Trampolin-Luftikus, GoKart-Rennfahrer und Obst-Nascher. Im Streichelzoo werden Hoftiere wie Hasen, Hühner und Ziegen und Schafe gemeinsam gefüttert und von den Kindern gestreichelt.

Kirsten Manthey und Felix Otterbach unterstützen seit vielen Jahren inka. Dafür immer wieder herzlichen Dank. Filippos bietet ein großartiges Programm für Jung und Alt. Der Hofladen hat ein tolles Angebot, und allein die Torten auf der schönen Terrasse mit tollem Blick in die Landschaft und die Obstplantagen sind schon einen Besuch wert.

Schauen Sie mal rein unter www.filippos-erlebnisgarten.de und kommen Sie zahlreich am 1. Juni mit Kindern oder Enkeln.

 

 


 

06. Mai 2024

inka auf dem Tag der Perspektivschulen Kiel

Mit einem Infostand konnte sich inka auf dem Tag der Perspektivschulen Kiel am 6. Mai 2024 präsentieren und zahlreiche Gespräche mit den Lehrern und Lehrerinnen führen. Perspektivschulen sind Schulen, die aufgrund der sozialen Zusammensetzung ihrer Schüler eine besondere Förderung von Land und Bund erhalten. Damit sollen diese Schüler gezielt gefördert werden.

Daher war die Präsenz von inka an diesem Tag goldrichtig. Rund 500 Lehrerinnen und Lehrer haben an der Tagung teilgenommen. So konnte inka viele Gespräche führen. Erfreulich war, dass viele inka und die Förderangebote schon kannten. Andere aber auch nicht. Alle waren sehr interessiert. So konnten zahlreiche Termine gemacht werden, um das inka Angebot in den Schulen ausführlicher darzustellen.

Für die Bekanntheit der Arbeit von inka war das ein wichtiger Tag. Nun hofft inka, dass neue interessante Projekte entwickelt und neue Einzelförderungen für interessierte Kinder auf den Weg gebracht werden können.

Auf dem Foto ist ein schönes Bild mit dem inka-Logo zu sehen: Dieses Bild haben die Schüler/innen in der AG Graffiti an der Grundschule Am Heidenberger Teich gemalt und inka als Dankeschön für die Förderung des Projekts geschenkt.

 


 

24. April 2024

Marinemusikkorps Kiel begeistert Publikum und inka

Erstmals nach Corona haben der Lions Club Kiel und das Marinemusikkorps Kiel wieder ein Benefizkonzert durchführen können. Dieses Mal zugunsten von inka. Es war ein herausragendes und rekordverdächtiges Konzert: Rund 870 Zuhörer und eine Spendensumme von über 20.000 €, so die stolze Bilanz des Abends.

Carsten Döring, Präsident des Lionsclubs Kiel: "Damit haben wir alle bisherigen Ergebnisse unserer Konzerte seit den 90er Jahren getoppt. Ich danke allen Beteiligten, und ich danke dem großartigen Marinekorps unter der Leitung von Frau Kapitänleutnant Inga Hilsberg. Mit diesem Konzert hat uns das Marinemusikkorps einen großartigen Abend beschert und Kindern in Kiel, die auf unsere Hilfe angewiesen sind, so tatkräftig geholfen."

Der gesamte Konzertabend stand unter dem Motto "Kinder". Kapitänleutnant hatte ein wunderbares Programm immer mit dem Motiv Kinder zusammengestellt, von der Komposition "Der Rattenfänger von Hameln" von Otto M. Schwarz über Mary Poppins bis zu Nessaja aus Tabaluga von Peter Maffay. Spendenübergabe von 20.000,- € an inka Vorstand Jürgen FenskeNicht nur souverän und meisterhaft dirigiert, sondern auch noch mit viel Esprit und Humor wurde das Konzert von Inga Hilsberg moderiert.

Das Publikum dankte es mit viel Applaus und standing ovations. Mehrere Zugaben mussten gespielt werden und den Abschluss bildete die Deutschland-Hymne. Ein emotionaler Schlussakkord nach einem ausgesprochen gelungenen Konzertabend.

Jürgen Fenske, Vorsitzender von inka: "Wir sind dem Lions Club Kiel und dem Marinemusikkorps Kiel so dankbar. Mit einem solchen Ergebnis haben wir nie im Leben gerechnet. Großartig auch, dass sich inka an diesem Abend vorstellen und viele Gespräche führen konnte. Und auch noch viele 5.-, 10.-, 20.- und 50 .- Euro-Scheine den Weg in unsere Spendenboxen fanden. Wir freuen uns für unsere Förderkinder riesig und können wieder zahlreiche Förderungen auf den Weg bringen."

 

 



05. Februar 2024

Erneut inka-Kinder beim Wettbewerb Jugend musiziert

Auch in diesem Jahr haben sich wieder einige inka-Förderkinder am Regionalwettbewerb Jugend musiziert am 3./4.2.2024 in Kiel beteiligt. inka-Kinder in unterschiedlichen Altersstufen gingen mit Klavier, Querflöte oder Klarinette an den Start. Vor einer fachkundigen Jury haben die Kinder in der Musikschule der Landeshauptstadt, im musiculum und im Ernst Barlach Gymnasium vorgespielt. Auf den Regionalwettbewerb folgt nun der Landeswettbewerb und dann zum Schluß der Bundeswettbewerb Jugend musiziert. In den letzten Jahren haben es immer wieder inka-Förderkinder bis zum Bundeswettbewerb geschafft und dort auch Preise gewonnen. Das ist eine großartige Leistung. Viel Talent und ebenso ständiges Üben und großer Fleiß sind die Voraussetzungen, um in diesem bundesweiten bewährten Musikwettbewerb erfolgreich zu sein.

Dr. Christiane Habben-Janzen, stellvertretende Vorsitzende von inka: "Es ist großartig, mit welchem Können und Talent, aber auch Spielfreude die Kinder dabei sind. Wir freuen uns, dass immer wieder Kinder an diesem schönen und für das Musikleben so wichtigen Wettbewerb teilnehmen. Ich konnte mich auch in diesem Jahr wieder von den großartigen Leistungen der Kinder überzeugen. Unser Dank gilt insbesondere auch den Musiklehrern, die ebenfalls mit großem Einsatz die jungen Talente fördern und formen."

Nun heißt es Daumendrücken für die Kinder, die sich für den Landeswettbewerb qualifiziert haben. inka wünscht allen Kindern viel Erfolg und die notwendige Portion Glück, und dann auf zum Bundeswettbewerb.
 


 

08. Dezember 2023

Aleksandra und Maxim glänzen am Flügel

 

inka ist mächtig stolz auf die inka - Förderkinder Aleksandra Lukash und Maxim Gerboldt, die am Flügel glänzen und virtuos spielen.
Überzeugt Sie sich selbst:

Aleksandra und Maxim haben schon auf einigen Konzerten gespielt und einige Wettbewerbe gewonnen. Beide zeichnen sich durch Spielfreude und eine schon erstaunlich reife Technik aus. Neben viel Talent steckt dahinter auch viel Fleiß und üben, üben, üben. Und eine engagierte Musiklehrerin wie Marina Dethlefsen, die schon seit längerem Aleksandra und Maxim unterrichtet.

Die Leistungen von Aleksandra und Maxim zeigen in besonderer Weise, welche Bedeutung die inka Förderung für Kinder hat.

Jürgen Fenske, Vorsitzender von inka: "Wir freuen uns über die großartigen Leistungen der beiden jungen Musiker und gratulieren dazu auch ihrer Lehrerin, Frau Dethelfsen. Schön, dass inka solche Begabungen fördern kann."
 



01. Dezember 2023

Adventszauber mit inka im Sophienhof am 07.12.2023

inka - Die Kieler Initiative gegen Kinderarmut - wird sich am Donnerstag, den 07.12.2023 ab 14 Uhr mit einem schönen Programm im Sophienhof (1. Obergeschoss) präsentieren. Der Adventszauber umfasst Tanz, Musik und auch Sport. In all diesen Bereichen fördert inka Kinder aus einkommensschwächeren Familien.
 

Foto: SophienhofDas Programm

Das Programm startet mit einer Cajon-Trommelgruppe und einem Musikerlebniskurs des musiculum, anschließend folgt ein von inka gefördertes Tanzprojekt mit Kindern der Grundschule Heidenberger Teich in Mettenhof. Auch die bekannte Tanzschule K-System mit inka Förderkindern ist dabei.

Ebenso die Musikschule der Landeshauptstadt Kiel mit einigen Förderkindern an der Gitarre und am Klavier. Einen besonderen Akzent werden die „Mattenzwerge“ setzen, eine Judosportgruppe für Kinder im Grundschulalter. Den Abschluss des abwechslungsreichen Programms bildet die Band The Comiedmen mit Songs u.a. von Herman van Veen oder Herbert Grönemeyer (Kinder an die Macht).

 

Durch das Programm führt Norbert Aust, der ehemalige langjährige Leiter des Kinder- und Jugendtheaters Werftpark.

 

inka wird in Gesprächsrunden mit interessanten Gästen und an Infoständen über die Arbeit des Vereins zur Unterstützung der bedürftigen Kinder informieren.

Die Kinder und inka freuen sich auf Ihren Besuch. Lassen Sie sich den Adventszauber im Sophienhof nicht entgehen!
 



November 2023

Der besondere Adventskalender aus Kiel - 50 % des Erlöses gehen an inka

Ein Adventskalender der jeden Tag schöner wird!  Täglich dürfen die Kleinen einen Aufkleber aus dem Satinsäckchen ziehen. Säuberlich ausgeschnitten wird er dann im Bild platziert. Die hübschen Kalender gibt es zum Thema Spielzeugladen oder Tannenbaum. Sie sind für 10,- €  im Schuhgeschäft Auf großem Fuß in Hasseldieksdamm erhältlich. Stefanie C. Zürn hat den Kalender erschaffen und illustriert und möchte inka gerne die Hälfte der Einnahmen schenken. Das finden wir großartig!
 


 

 

 

 

 

 

 



Der Adventskalender gibt einen kreativen und produktiven Impuls in der Adventszeit bis Weihnachten etwas zu erschaffen. Damit tritt er der überwiegend stattfindenden Adventskalender-Plünderei entgegen und an Weihnachten stehen die Kinder auch nicht mit leerem Hüllenmüll da.

 


 

08. November 2023

 

Eine schöne Spende für inka

Am 6.11.2023 durfte inka in den Räumen der bhatti.pro Steuerberatungsgesellschaft eine großzügige Spende von 1000 € in Empfang nehmen. Nadim Bhatti, einer der Geschäftsführer der Kanzlei, erläuterte das Engagement seiner Firma: "Es ist uns ein Anliegen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit haben, eine gemeinnützige soziale Einrichtung zu unterstützen. Dieses Mal haben wir uns für den inka e.V. entschieden."

Die Idee, inka zu fördern, kam direkt von Herrn Bhatti, der die Organisation bei einem THW-Spiel kennengelernt hat. Doch die Initiative ging von der Mitarbeiterin Carmen R. aus, die sich statt für eine Feier zum Erreichen des Renteneintrittsalters, lieber für die Spende entschieden hat.

Carmen R. äußerte ihre Begeisterung über den Vorschlag: "Dieser Vorschlag hat mir auf Anhieb gefallen. Kinder aus einkommensschwächeren Familien können unsere Hilfe sehr gut brauchen. Ich weiß, wie wichtig Musik oder Sport für die Entwicklung von Kindern ist. Und ich freue mich, dass ich mit meiner Spende einen kleinen Beitrag leisten kann, bedürftigen Kindern zu helfen“

Jürgen Fenske, Vorsitzender von inka: "Wir bedanken uns sehr für die Spende. Davon können immerhin vier Kinder ein ganzes Jahr lang gefördert werden. Das freut uns sehr für die Kinder. Eine tolle Idee, eine Spende für etwas Gutes zum Erreichen dieses Meilensteins zu schenken."

 


 

03. Oktober 2023

Spielbank Schleswig-Holstein spendet zum 25jährigen Geburtstag des Casinos Kiel 10.000 €

Am 2.10.2023 konnte sich Inka e.V., die Kieler Initiative gegen Kinderarmut über einen großzügigen Spendenscheck freuen: Rainer Schepull, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Spielbank SH GmbH, überreichte anlässlich des 25-jährigen Geburtstages des Casino Kiel einen Scheck in Höhe von 10.000 € an Inka e.V..

Rainer Schepull: "Inka leistet seit vielen Jahren hervorragende Arbeit für bedürftige Kinder in Kiel. Anlässlich des Casino-Jubiläums wollten wir für eine gemeinnützig Initiative in Kiel spenden. Kinderarmut ist mittlerweile kein Einzelschicksal mehr, da nicht alle Kinder mit gleich guten Voraussetzungen ins Leben starten. Deshalb ist die Wahl schnell auf Inka gefallen. Wir freuen uns, dass wir mit unserer Spende vielen Kindern helfen, aber auch Freude bereiten und interessante Projekte finanzieren können."

Bei der Spendenübergabe war auch der Inka-Botschafter, der THW Rechtsaußen, Sven Ehrig, dabei. Sven Ehrig setzt sich seit diesem Jahr für Inka ein. "Viele Kinder in Kiel", so Sven Ehrig, "haben in ihrer Kindheit und Jugend nicht so viele Chancen wie ich gehabt. Dass Inka diesen Kindern helfen will, finde ich toll, und deshalb engagiere ich mich gerne für Inka. Und bei der Spielbank bedanke ich mich sehr herzlich für diese wirklich großzügige Spende."

Mit der Spielbank-Spende können viele Kinder ein ganzes Jahr Musik- oder Tanzunterricht erhalten, und es können Projekte wie "Erste Reiterfahrungen", "Cajon-Kurse" oder auch die Mattenzwerge in Mettenhof, ein Judo-Kurs, gefördert werden. "Großartig", so Jürgen Fenske, Vorsitzender von Inka, "für die Kinder freut mich diese Spende sehr. Eine Spende in dieser Größenordnung ist für Inka schon etwas Besonderes. Vielen Dank an die Spielbank Schleswig-Holstein und Herrn Schepull."
 



20. September 2023

Kinder- und Jugendstiftung Pro Chance spendet für Abenteuer Musik 5000 €

Mit dieser großzügigen Spende an inka kann das Projekt "Abenteuer Musik" im musiculum für die Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe an der Gemeinschaftsschule am Brook auch in diesem Schuljahr fortgeführt werden.

Dr. Eckhart Gaude, Kurator der Kinder- und Jugendstiftung "Pro Chance" Sylvia Daniel: "Das Projekt Abenteuer Musik lässt die Kinder der Gemeinschaftsschule am Brook regelrecht aufblühen und über sich hinauswachsen." Daher habe man sich nach sorgfältiger Prüfung für dieses Projekt entschieden.

Einmal in der Woche für vier Monate fahren die Kinder für zwei Stunden ins musiculum und tauchen in die Welt der Musik ein. Auf dem Programm stehen unter Anleitung eines erfahrenen Musikpädagogen erste Erfahrungen mit Musikinstrumenten, Takt und Rhythmus und das Erlernen von ersten kleinen Musikstücken. Am Schluss steht immer eine musikalische Präsentation.

Ulf Daude, Leiter der Gemeinschaftsschule: "Mit diesem schönen Projekt wird den Kindern nicht nur die Welt der Musik eröffnet, sondern es fördert auch das Wohlbefinden und das Lernen der Kinder und trägt damit zum schulischen Erfolg bei. Eine großartige Chance für die Kinder."

 

inka bedankt sich bei der Kinder- und Jugendstiftung für die großzügige Spende.
 

Jürgen Fenske, Vorsitzender von inka: "Das Projekt war im ersten Jahr ein voller Erfolg. Schön, dass wir dank der Spende dieses Projekt mit dem musiculum nun fortsetzen können. Eine besondere Freude ist es, wenn der Funke überspringt und Schüler sich nach Abschluss des Projektes für das Erlernen eines Musikinstruments interessieren. Das fördert inka auch sehr gerne."
 



12. Juli 2023

THE COMIEDMEN spielten für inka am 13. August 2023

Ein Auftritt der besonderen Art fand am 13.8.2023 in der Forstbaumschule statt: THE COMIEDMEN gaben ein Benefizkonzert für inka. Die Band spielte ein Programm aus Rock, Jazz, Schlagern und Pop, Eigenkompositionen und bekannte Songs zumeist mit eigenen Texten. Immer floss auch frisch Gedichtetes zum Thema der Veranstalltung mit ein, in diesem Fall über inka, die Arbeit des Vereins und zum Themenkreis Kinderarmut in Kiel. Die fünfköpfige Band wusste, worüber sie singt: Am Schlagzeug saß nämlich das inka-Gründungsmitglied Christian Schröder.

Er wurde unterstützt von Abbi Bufe (Gitarre, Texte und Gesang), Peter Entzian (Saxophon, Texte und Gesang), Renee Rober (Bass) und Clemens Kinner (Keyboard,  Texte und Gesang). 
 

» Musikvideo der Band ansehen

Die Band verzichtete auf ein Honorar. Stattdessen wurde ein Hut im Publikum herumgegeben und der Inhalt geht an inka zur Unterstützung der bedürftigen Kinder in Kiel.

Christian Schröder: "Wir danken für die vielen Besucher und die großzügigen Spenden. Die Kinder haben es allemal verdient. Ich habe mich gefreut, dass meine Band mitzog und für inka spielte. Die Jungs waren von der Idee sehr begeistert.

Auch inka freut sich. Jürgen Fenske, Vorsitzender von inka: "Eine tolle Initiative unseres Vorstandskollegen Christian Schröder und seiner Band. Das war ein schöner Nachmittag in der Forstbaumschule"


 



19. Juni 2023

Toller Kieler Woche Auftakt: Versteigerung eines Segelmodells zugunsten von inka

Im Kieler Ratssaal wurde zur Eröffnung der Kieler Woche ein schnittiges Modell eines Lasers aus Legosteinen (siehe Foto) zugunsten von inka versteigert. Corinna Kleine aus Kiel (auf dem Foto mit OB Dr. Kämpfer) hatte zum Schluss mit einem Gebot von 1000 € die Nase vorn. Corinna Kleine freute sich sichtbar über das Modell, vor allem aber darüber, dass sie inka damit helfen konnte. Die Arbeit von inka und das Engagement für ein klein wenig mehr Chancengleichheit von Kindern sei so wichtig.

Jürgen Fenske, Vorsitzender von inka: "Ich bedanke mich bei Frau Kleine für Ihren Einsatz und das schöne Ergebnis von 1000 €. Das wird einigen Kinder wieder sehr helfen."

Vor der Versteigerung konnte Jürgen Fenske vor rund 400 Gästen im Kieler Rathaus die Arbeit und die Ziele von inka kurz vorstellen. Eine schöne Gelegenheit für inka, sich in diesem Rahmen vor so vielen Gästen präsentieren zu können.

 

Jürgen Fenske: "Ich bedanke mich außerdem bei Bürgermeisterin Frau Treutel und der Leiterin des Referates Kultur und Kreative Stadt, Annette Wiese-Krukowska, für den Vorschlag, inka als Begünstigte der Versteigerung auszuwählen. Das ist eine tolle Unterstützung! Und mit der Versteigerung konnte die Arbeit von inka in einem besonderen Rahmen sichtbar gemacht werden."

 


 

06. April 2023

Weitere Förderanträge möglich

inka hat in diesem Jahr die Möglichkeit, mehr Kinder als im letzten Jahr zu fördern. In 2022 konnten 230 Kinder gefördert werden. Jürgen Fenske, Vorsitzender von inka: "In diesem Jahr haben wir die Möglichkeit, noch mehr Kinder zu fördern. Dies gilt für alle Bereiche, ob Musik, Sport oder Tanz."

Gefördert werden Kinder, die Anspruch auf das Bildungspaket haben und eine KielKarte haben. Die Antragstellung ist unbürokratisch und leicht möglich. Siehe dazu auf dieser website unter Formulare/Anträge. Die KielKarte kann bei der Landeshauptstadt Kiel beantragt werden. Informationen dazu auf der homepage der Landeshauptstadt.

Wer Hilfe bei der Antragstellung braucht, kann sich auch gerne bei Frau Muhr melden: inka_muhr@web.de Ebenso können sich gerne Lehrer, Erzieher oder KiTas mit inka in Verbindung setzen, wenn Sie von Kindern wissen, die in ihrer Freizeit Musizieren, Tanzen oder Sport treiben möchten.


 



18.02.2023

inka präsentiert sich beim THW

Am 18.2. beim Spiel des THW gegen den ASV Hamm-Westfalen konnte sich inka im Rahmen der THW/REMONDIS-Aktion "Ein Herz für Kinder" in der Arena präsentieren. Sven Wüst von inka: "Wir konnten mit zahlreichen THW-Fans sprechen und über die Arbeit von inka informieren. Das kam bei den Fans gut an, und viele haben auch für inka gespendet. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich."

REMONDIS spendet in dieser Saison für jedes THW-Heimspieltor 5 €. Bei dem 40:29 Sieg des THW kamen so inka 200 € zugute. Insgesamt sind in dieser Spielzeit schon 2365 € zustande gekommen.

Mit dieser Spendeneinnahme kann inka wieder einigen bedürftigen Kindern in Kiel helfen und sie in den Bereichen Musik, Sport oder Tanz fördern. Eine tolle Unterstützung vom THW und REMONDIS. Darüber hinaus bietet die Partnerschaft mit inka eine gute Gelegenheit, sich den vielen Fans zu präsentieren und die Arbeit von inka darzustellen. Auch daraus sind schon viele schöne und gute Kontakte entstanden.

inka wünscht dem THW weitere hohe Siege, insbesondere hohe Heimspielsiege und allen Fans des THW Kiel tolle Spiele.
 


inka durch den Kauf eines Olympia-Plakates von 1972 unterstützen


Vier ungerahmte Olympia-Plakate von 1972 stehen zum Preis von 30,- oder 50,- € zum Verkauf! Der Erlös geht komplett an inka, da uns die Plakate geschenkt wurden. Vielleicht ein schönes Weihnachtsgeschenk?
 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die 2. Vorsitzende Frau Christiane Habben-Janzen um das weitere Vorgehen zu klären.
Kontakt: crhabben@t-online.de

1 Richard Smith
Britischer Maler 1931 - 2016. Er galt als ein wichtiger Vertreter der Farbflächenmalerei.
50,- €

2 Peter Phillips 
Britischer Pop-Art Künstler, Maler, Grafiker und Filmemacher. Er gehört zu den Mitbegründern der britischen Pop Art.
30,- € (Das Plakat von Peter Philipps hat seitlich einen kleinen Einriss)

 

3 Mathauma Olimbike
Miuniki 1972 "Afrikanische Läufer"
50,- €
 
4 Olympia 1972
Friedenstaube Unbekannter Künstler
50,- €

 


 

Oktober 2022

THW und REMONDIS: Ein Herz für Kinder

Mit der neuen Saison spielt der THW um Punkte und Tore, Meisterschaft und Pokal, dieses Mal aber auch um Spenden für inka-Kinder in Kiel: Für jedes Heimspieltor des THW in der Meisterschaftssaison 2022/23 spendet REMONDIS 5 Euro. In den bisher vier Heimspielen sind so 715 Euro "erworfen" worden.

Jürgen Fenske, Vorsitzender von inka: "Das ist eine Klasse Aktion von THW und REMONDIS zugunsten unserer Förderkinder. Diese Partnerschaft ist für inka von besonderer Bedeutung. Wir bedanken uns beim THW und bei REMONDIS und namentlich beim Vorsitzenden des THW-Aufsichtrates, Dr. Marc Weinstock, und bei der REMONDIS-Leitung, Wolfgang Steen und Ralph Müller-Beck, für diese großartige Unterstützung."

Mit dieser Aktion kann inka an die Pfandbecher-Spende bei THW-Spielen in der Saison 2019/20 anknüpfen. Damals konnte für inka ein Spendenergebnis von 6500 Euro erzielt werden. Auch für diese Saison sind noch einige weitere Aktionen geplant.

Jürgen Fenske: "Es ist toll, dass der THW und REMONDIS ein Herz für bedürftige Kinder zeigen. Und mit der Spendentor-Aktion die Arbeit und das wichtige Anliegen von inka noch ein wenig bekannter machen. Vielen Dank, und dem THW wünschen wir gaaaaanz viele Tore."

 



 

Stiften - dauerhaft und nachhaltig fördern

 
Wenn Sie inka dauerhaft und mit einem größeren Betrag oder einer testamentarischen Verfügung unterstützen möchten, ist dafür eine Zustiftung zur inka-Stiftung eine gute Möglichkeit.
 
Ihre Zustiftung erhöht das Stiftungsvermögen und hilft damit dauerhaft und nachhaltig bedürftigen Kindern in Kiel. Denn die Erträge aus dem inka-Stiftungsvermögen kommen jedes Jahr der Arbeit des Vereins inka zugute. Damit wird die Arbeit von inka gestärkt. Und das kommt den Kindern in Kiel zugute.
 
Die Stiftung inka gehört der Stiftergemeinschaft Förde Sparkasse Kiel an.
 
 

 

Der Spendenchauffeur

Das folgende Angebot möchten wir Ihnen ans Herz legen! Vielleicht steht eine Hochzeit oder ein anderer Anlass an, der mit einer Ausfahrt in dem schönen und beeindruckenden Lincoln von Herrn Sindt mit ihm selber als "Chauffeur für den guten Zweck" veredelt werden kann.

Ihre inkas

 

Ich bin Lincoln Ihr persönlicher Chauffeur und mache jede Ankunft zu Ihrem großen Auftritt.

 

Standesamt, Kirche, Bankgespräch oder zur Schwiegermutter in spe: trauen Sie sich, lassen mich Sie fahren und zeigen ein gutes Herz.
Denn mein Honorar von 500,00 € geht vollständig an Inka e.V. Kieler Initiative gegen Kinderarmut.

"Think global- act local". Buchbar im Bereich ECK - RD - NMS - PLÖ

Bis die Webseite fahren-fuer-inka.de online ist bitte Kontakt über E-Mail:
ews@gut-uhlenhorst.de

Danke Pepe Lange für die komplette Betreuung weit über die Photos hinaus und Emi Krüger für die optische Aufwertung. 
 
Ihr Eckhard Sindt
 
Artikel aus den Kieler Nachrichten vom 31. Dezember 2021
 

 

Kunterbunte Lebensjahre ...

 

... heißt ein neues Projekt, das inka mit der Howe-Fiedler-Stiftung gemeinsam für das zweite Halbjahr 2022 plant. Die Howe-Fiedler-Stiftung hilft bedürftigen Senioren durch Angebote im Bereich Kultur, Sport, Tanz oder Musik, aber auch bei ganz praktischen Fragen wie z.B. der Beschaffung einer Waschmaschine. Über die Howe-Fiedler-Stiftung können Sie sich unter howe-fiedler-stiftung.org  informieren.

 

inka und die Howe-Fiedler-Stiftung möchten ein generationsübergreifendes Tanz- und Bewegungsprojekt mit Senioren und Kindern einrichten. Dazu hat die erfahrene Tanzpädagogin Julia Thurm ein überzeugendes Konzept entwickelt. Eine Gruppe von ca. 10 Senioren und 10 oder 15 Kindern soll gemeinsam Tanzerfahrungen machen, sich musikalische und tänzerische Sequenzen erschließen und auch Kostüme und Requisiten für eine Aufführung entwerfen und herstellen. Das Projekt ist für die Dauer eines halben Jahres angelegt in der Woche 90 Minuten.

 

Gesa Rogowski von der Howe-Fiedler-Stiftung und Jürgen Fenske von inka: "Damit betreten wir Neuland. Mit Julia Thurm haben wir eine enagagierte und erfahrene Tanzpädagogin, die uns mit ihrer Idee sehr überzeugt hat. Wir sind sicher, dass Senioren und Kinder sehr viel Spaß miteinander haben, viel voneinander lernen und profitieren. Wir sind auf das Projekt sehr gespannt."

 

Voraussichtlich wird das Projekt in Zusammenarbeit mit der Schule Am Heidenberger Teich durchgeführt.

 


 

Erfolgreicher Cajon-Kurs kann weiter gehen

 

inka fördert auch im kommenden Schuljahr den sehr erfolgreichen Cajon-Kurs an der Schule Am Heidenberger Teich in Mettenhof. Alle Kinder sind mit Eifer und großer Freude dabei. Dank der Cajons - lateinamerikanische Kistentrommeln - lernen die Kinder Rhythmus und Takt, und üben das Zusammenspielen in einem kleinen Orchester. Neben dem Spaß am Trommeln werden Konzentration und Aufmerksamkeit geschult. All das brauchen die Kinder auch für einen erfolgreichen Unterricht, der auch Spaß machen soll. Nach rund einem Jahr Cajon an der Heidenberger Teich Schule ziehen alle Musikerzieher und Lehrer eine positive Bilanz:

 

"Die Kinder haben Spaß und im Unterricht sind sie viel aufmerksamer und konzentrierter geworden."

 

Daher freut sich inka, auch im kommenden Schuljahr diesen Kurs weiter fördern zu können.

 


 

inka fördert geflüchtete ukrainische Kinder

 

Wir alle sind entsetzt, was in der Ukraine passiert. Wie so oft, sind Kinder häufig die Hauptleidtragenden. Gerade für Kinder ist der Verlust der Heimat, der Freunde, manchmal sogar von Familienangehörigen, ein riesiger schmerzhafter Verlust, der nicht selten auch traumatische Folgen für die Kinder hat.

 

inka hat der Stadt Kiel und dem Ehrenamtsbüro nettekieler und der Deutsch-Ukrainischen Gesellschaft unbürokratische schnelle Hilfe für diese ukrainischen Kinder angeboten. Gerade Musik, Sport oder Tanz können den Kindern helfen, bringen etwas Abwechslung und Freude in den Alltag und können auch bei der Integration in Kiel helfen. Die ersten Kinder werden nun von inka in Kooperation z.B. mit der Musikschule der Landeshauptstadt oder der Tanzschule K-System gefördert.

 

Jürgen Fenske, Vorsitzender von inka: "Das Schicksal so vieler Menschen in der Ukraine und so vieler Flüchtlinge ist unfassbar. Für inka ist es selbstverständlich, dass wir schnell und unbürokratisch geflüchteten Kindern helfen. Wir möchten diesen Kindern ein wenig Freude und Abwechslung schenken."

 


 

Mit dem inka-Geschenkgutschein Kieler Kindern helfen und Freude schenken!

 

inka Spende als Gutschein

Wer möchte nicht seinen Lieben in der Familie oder Freunden etwas Schönes zu Weihnachten oder zu einem sonstigen freudigen Anlass schenken? Und was gibt es Schöneres als Freude und Hilfe für bedürftige Kinder in Kiel zu schenken?

Dafür bieten wir Ihnen den inka - Geschenkgutschein an.

inka hilft Kieler Kindern aus armen Familien seit nun zwölf Jahren, ihre Freizeit durch Musik, Sport, Tanz oder Malen sinnvoll zu gestalten. Wir wollen, dass auch arme Kinder sich Musikunterricht oder Sport in der Freizeit leisten können. Dafür sammeln wir. Oberbürgermeister Dr. Kämpfer unterstützt unsere Arbeit als Schirmherr.

Jede Spende hilft, und Sie schenken Freude und helfen gleichzeitig unseren bedürftigen Kindern in Kiel. Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann melden Sie sich bitte bei Frau Muhr unter inka_muhr@web.de. Sie wird Ihnen den Gutschein in der gewünschten Höhe zuschicken.

 



20. August 2021

RT 79 spendet 1000 € für Cajon-Kurs

Der Round Table 79 unterstützt den inka Cajon-Kurs an der Grundschule Am Heidenberger Teich mit 1000 €. Der RT 79  ist ein Serviceclub, der insbesondere Kinderprojekte in Kiel und näherer Umgebung unterstützt. Heute (20.8.2021) haben die Clubmitglieder Philipp Jahn und Jan Philipp Bergmann die großzügige Spende inmitten der Cajon-Kindergruppe übergeben.

 

Zuvor haben die Kinder der dritten Schulklasse drei Musikstücke auf ihren Cajons (lateinamerikanische Kistentrommeln) getrommelt und den Gästen vom RT 79 vorgespielt. Das hat offensichtlich so viel Anklang gefunden, dass sich Philipp Jahn und Jan Philipp Bergemann selber ein Cajon schnappten und unter Anleitung des Musikpädagogen Ulrich sich selber versuchten und schnell Rhythmus und Takt gefunden hatten. Cajon-Spielen macht Spaß, so das Resumee aller Beteiligten.

 

Aber, so konnten der Klassenlehrer Herr Ehlers und die Schulleiterin, Frau Schmidt-Hansen, erklären, biete das Cajon-Spielen noch viele andere wichtigen pädagogischen Vorteile: Die Kinder konzentrieren sich, spielen in Gemeinschaft, sind diszipliniert, aber auch mit großer Spielfreude bei der Sache, alles Faktoren, die für das Lernen und damit die weitere Entwicklung der Kinder so wichtig sind.

 

Daher dankte der Vorsitzende vom inka e.V., Jürgen Fenske, RT 79 ganz herzlich: "Mit seiner großzügigen Spende von 1000 € hat der RT 79 es überhaupt erst ermöglicht, dass dieser Kurs stattfinden kann. Ein ganzes Jahr lang werden die Kinder nun Cajon spielen können, Spaß haben und viel lernen. Vielen Dank den Jungs vom RT 79!"

 


 

24. Juli 2021

Mitmachen beim Felmerholzer Spendenlauf 2021 zugunsten von inka!


Jürgen Fenske - Bereit für den Felmerholzer Spendenlauf Statt traditionelles Felmholzer Spielplatzfest soll es in diesem Jahr vom 12. JUNI 2021 bis Ende August 2021 eine Spendenlauf-Aktion zugunsten von inka und den Geschwisterhelden (Geschwister von Kindern mit Handicap) geben: Für jeden Kilometer soll ein Euro gespendet werden. Es gilt das olympische Motto. Dabei sein ist alles.

Thekla und Edgar Paulke vom Förderverein Alte Schule Felmerholz e.V. als Initiatoren dieses Spendenlaufs haben sich etwas Besonderes ausgedacht: Außer laufen kann man auch reiten, schwimmen, rudern, radeln, Auto-, Roller- oder Motorrad fahren, Hauptsache fortbewegen und Kilometer machen und dann für die gute Sache spenden!
 

Unser Ministerpräsident Daniel Günther ist auch dabei. Machen auch Sie mit!

Mitmachen und spenden können Sie bis Ende August 2021 auf das 
Spendenkonto Förderverein Alte Schule Felmerholz e.V.
IBAN: DE 19 21090007 0069084203.
 

Und besonders viel Spaß macht es bekanntlich, wenn man mit Freunden oder Familie am Felmholzer Spendenlauf teilnimmt. Mitmachen macht Spaß, und jeder Euro kommt inka und den Geschwisterhelden zugute. Die Initiatoren freuen sich auch auf viele Fotos vom Mitmachen: Bitte senden an: thekla.paulke@gmail.com oder an edgar.paulke@gmail.com

Auf der Internetseite felmerholz-spendenlauf-2021 finden Sie weitere Infos und schon viele Bilder von den Teilnehmer*innen.
 

Also, auf geht`s und viel Spaß

Ihr Jürgen Fenske -

Vorsitzender inka e.V.

 


 

29. April 2021

Und schon wieder eine volle Spendenbox bei Höhenflug!

Volle Spendenbox bei Höhenflug in Kiel


Rund 280 € nach nur wenigen Wochen in der vollen Spendenbox bei Höhenflug: Dr. Christiane Habben-Janzen, 2. Vorsitzende von inka: "Davon können wir ein Kind ein ganzes Jahr fördern. Ein tolles Ergebnis. Wir bedanken uns bei allen Spender*innen sowie bei Herrn Schneider Junior und Senior und dem Höhenflug-Team." Höhenflug hat darauf verzichtet, für die Einkaufs-Papiertüten Geld zu nehmen und stattdessen die Kunden gebeten, für inka zu spenden.

Herr Stefan Schneider, Inhaber von Höhenflug, hat von Anfang an die Spendenbox-Aktion zugunsten von inka unterstützt: "Ich freue mich, dass unsere Kunden so tatkräftig mitgemacht und so schnell die Spendenbox gefüllt haben. Das Konzept von inka, bedürftigen Kinder durch sinnvolle Freizeitangebote wie Musik, Sport oder Theater nachhaltig zu helfen, ist überzeugend. Es ist schön, wenn wir mit unserer Idee und unsere Kunden mit ihren Spenden helfen können."

Website: hoehenflug.com
 



23. März 2021

Stiftung Chancen für Kinder unterstützt inka mit 3000 Euro

Seit vielen Jahren fördert die Stiftung Chancen für Kinder mit ihrem Gründer und Vorsitzenden Herrn Professor Dr. Maximilian Gege nationale und internationale Projekte. Nun hat die Stiftung auch für Projekte von inka 3000 € gespendet. „Über diese überraschende Spende haben wir uns sehr gefreut und wir werden sie ganz im Sinne der Stiftung Chancen für Kinder einsetzen“, so Inka-Vorsitzender Jürgen Fenske. „Herzlichen Dank!“

Mit der Spende wird ein Percussion-Kurs für inka-Kinder der Jahrgangsstufe 2 in der Grundschule Am Heidenberger Teich in Mettenhof finanziert. Die Schule schafft Cajons an, peruanische bzw. kubanische Kistentrommeln, und die Kinder werden von einem Musiklehrer, ehemaliges Mitglied des Bundeswehrorchesters, unterrichtet. Erfreulich ist, dass der Unterricht längerfristig und damit nachhaltig erfolgt.

Die Stiftung Chancen für Kinder will benachteiligten Kindern in Deutschland und im Ausland helfen, Lebensfreude schenken oder Starthilfe für den weiteren Lebensweg geben und - wie die Stiftungsgründer Maximilian und Birgit Gege selber sagen -, den Teufelskreis der Armut durchbrechen.

Die Stiftung fördert u.a.:

  • in Deutschland: Klinik-Clowns oder Kinder helfen Kindern in Hamburg » mehr
  • in Chile: Eine Musikschule für Straßenkinder » mehr
  • in Indien: Schule statt Steinbruch » mehr
  • in Kenia: Bildungschancen für Kinder in Korogocho - Musizieren für ein besseres Leben. » mehr

Mehr über die beeindruckende Arbeit der Stiftung erfahren Sie unter

stiftung-chancenfuerkinder.de

 

Professor Dr. Maximilian Gege war 1984 Mitgründer und bis Ende 2020 Vorsitzender des Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M. e.V.) 2017 gründete er die Green Growth Futura (GGF) und entwickelte das Konzept für einen neuen konsequent nachhaltigen Fonds, den BAUM Fan Future Fonds, in enger Kooperation mit der GLS Bank. Bei Renditen über 6% erhält der GGF eine Performance Fee, die größtenteils für sozial-ökologische Kinder-Bildung und Umwelt-Nachhaltigkeitsprojekte in Zusammenarbeit mit der Stiftung Chancen für Kinder gespendet wird.

Mehr unter www.greengrowthfutura.de/b-a-u-m-fair-future-fonds

 

Investitionen in Kinder sind nachhaltige Investitionen in die Zukunft. Daher passen inka und die Stiftung Chancen für Kinder sowie die mit ihrer Performance Fee aktiv unterstützende green growth futura gut zusammen. „Wir freuen uns, das wir uns kennengelernt haben und dass unsere bedürftigen Kinder in Kiel vom Engagement der Stiftung Chancen für Kinder profitieren,“ so Jürgen Fenske.

 


 

Viele weitere Meldungen im Archiv

 

Up